AUSSTELLERVERZEICHNIS 2020

von Vluyn, Bikini I, Trinititmalerei auf Baumwolldruck, 2019
von Vluyn, Bikini I, Trinititmalerei auf Baumwolldruck, 2019

alsfelder presse – Norbert von Vluyn

StandN° D 516

 

»Revolutionär wird der sein, der sich selbst revolutionieren kann.« Ludwig Wittgenstein

 

 D - 36304 Alsfeld, Am Birngarten 5
ateliergrimm@yahoo.de, www.kulturserver.de


Antje Krohn, Engel, Siebdruck und Siebdruckmalerei, 2018
Antje Krohn, Engel, Siebdruck und Siebdruckmalerei, 2018

Atelier Antje Krohn

StandN° D 514

Antje Krohn ist Malerin und Grafikerin. Auf der Messe zeigt sie unter anderem ihre Siebdruckgrafiken mit Unikatcharakter. In einer von der Künstlerin entwickelten Technik (Siebdruckmalerei) entstehen Bildkompositionen, welche unmittelbar beim Druckvorgang entstehen. Somit erscheint jede Grafik für sich einmalig. Einige Grafiken sind zudem mit Hand koloriert. Seit 2002 erschafft Antje Krohn in ihrem Dresdner Atelier mit eigener Siebdruckwerkstatt sowohl die bekannten Ölbilder auf alten Stoffen als auch die originellen Siebdrucke. Die Künstlerin arbeitet sowohl figürlich als auch abstrakt mit Themen aus der Natur, dem Alltag und der Fantasie.

 

D - 01099 Dresden, Atelier Meschwitzerstraße 15, Post Jägerstraße 13
antje–krohn@yahoo.de, www.antje-krohn.de


Barbara Beisinghoff, Radierung zu Bettine, Himmelansteigende Treppen, 26x19cm
Barbara Beisinghoff, Radierung zu Bettine, Himmelansteigende Treppen, 26x19cm

Barbara Beisinghoff
Die gläserne Libelle

StandN° D 548

Künstlerbuch mit 26 Radierungen (Abb.) zu Bettine von Arnim. Sie schreibt in Briefen an Caroline von Günderode »Lernen will ich, wie Luft trinken« und »Mich treibt´s, die Dornen aus dem Pfad zu reißen.« Marina Zwetajewa habe ich zwei Künstlerbücher gewidmet und Christa Wolfs Kassandra die Bücher »Farben sah ich« und »Rot und Schwarz«. Von Henry Millers »Der Engel ist mein Wasserzeichen« gibt es zwei sehr unterschiedliche Bücher, die deutsche und die englische Version. Und zehn Gedichten aus »Sprachgitter « von Paul Celan sind zehn farbige Landschaftsradierungen à la Stanley William Hayter an die Seite gestellt im Mappenwerk »Getauchte Zeit«.

 

D - 34474 Diemelstadt-Rhoden, Warburger Weg 20
barbara@beisinghoff.de,  www.beisinghoff.de


Reiner Kunze / Henry Günther, luft der trottoire, Künstlerbuch, Farbholzdrucke, 2019
Reiner Kunze / Henry Günther, luft der trottoire, Künstlerbuch, Farbholzdrucke, 2019

BuchKunstBalance

Henry Günther

StandN° D 524

 

30 Jahre BuchKunstBalance
30 Jahre Leipziger Buchmesser
Künstlerbücher, Farbholzdrucke,

 

D - 18311 Ribnitz-Damgarten, Koch-Gotha-Platz 1
BuchKunstBalance@online.de, www.BuchKunstBalance.com


Klaus Süß, Zerbrochenes Herz, Aquarell auf Orig.-Holzschnitt, 2019
Klaus Süß, Zerbrochenes Herz, Aquarell auf Orig.-Holzschnitt, 2019

Büchergilde artclub

Wolfgang Grätz

StandN° D 507

 

Der Büchergilde artclub wendet sich an Menschen, die sich in ihrem Alltag mit echter Kunst und nicht mit Nachgemachtem oder Reproduziertem umgeben wollen. Der artclub bietet zeitgenössische Kunst – von Druckgrafiken und Original-Fotografien über Kleinplastiken bis hin zu Malerei – zu Vorzugspreisen für Mitglieder der Büchergilde an, und Mitglied kann jede/r werden. Die Idee unserer Gemein-schaft, auch Menschen mit kleinerem Budget ein Leben mit der Aura von Originalkunstwerken zu ermöglichen, wird von vielen Künstlerinnen und Künstlern begrüßt und unterstützt, diese ermöglichen uns erst den Preisvorteil.

 

D - 60311 Frankfurt/Main, An der Staufenmauer 9
artclub@buechergilde.de,  www.buechergilde-artclub.de, www.grafikbrief.de


Sabine Golde, Zwetajewa
Sabine Golde, Zwetajewa

Carivari
Sabine Golde

StandN° D 505

 

Künstlerbücher entstehen als Behältnisse für Gedanken, Träume oder Erforschtes, philosophisch oder poetisch. Im Kontext von Typografie, Bild
und Materialität zeigt sich eine subjektive Ordnung, die beim langsamen Entdecken einen optisch und haptisch erfahrbaren Sinn ergibt. Seit 1989 gestaltet und fertigt Sabine Golde Künstlerbücher, die auf Messen im In- und Ausland, sowie in Museen und Bibliotheken gezeigt werden.  Im letzten Jahr erschienen Ausgaben zu Texten von Bertoncini, Zwetajewa, Rilke und da Vinci.

 

D - 04277 Leipzig, Kochstraße 111
s.golde.typo@t-online.de , www.golde-carivari.com


Matthias Mücke: aus dem Künstler-Buch „Drei Erfindungen“ 2020 (links), Petra Natascha Mehler „zufrieden mit dem Sex“ / Siebdruck auf Glas (rechts)
Matthias Mücke: aus dem Künstler-Buch „Drei Erfindungen“ 2020 (links), Petra Natascha Mehler „zufrieden mit dem Sex“ / Siebdruck auf Glas (rechts)

edition nardus: Petra Natascha Mehler 

Edition-Mueckenschwarm: Matthias Mücke
Originalgrafische Bücher + Druckgrafiken

StandN°  D 530

 

Edition-Mueckenschwarm: Alle Bücher der Edition sind mit Herz, Hand und Verstand gefertigt – jedes Einzelne ist ein Kunstobjekt und eine Schnittstelle zwischen Literatur, bildender Kunst , Musik und Video.


edition nardus: Petra Natascha Mehler präsentiert Grafiken und originalgrafische Bücher in ihrer Edition die in „verlorener Form“ im Siebdruck entstehen. Dies ist eine Herangehensweise aus den Anfängen dieser Drucktechnik, die Druckformen werden immer weiter bearbeitet
und sind nach Abschluss der Serie nicht reproduzierbar.

 

www.edition-nardus.de / www.edition-mueckenschwarm.de


Gisela Oberbeck, Transit / rot, Farblinolschnitt
Gisela Oberbeck, Transit / rot, Farblinolschnitt

edition go
Gisela Oberbeck

StandN° D 521

 

edition go zeigt Künstlerbücher, die sich thematisch mit den Schwerpunkten Grenzüberschreitungen, Begegnungen und dem Verhältnis Natur-Mensch
beschäftigen. In dem von Gisela Oberbeck gegründeten Eigenverlag werden Mappenwerke, Leporellos, Einblattdrucke und Objektbücher in klein limitierten Auflagen oder Unikate angeboten. Die sorgfältig gestalteten Arbeiten mit Texten von F. Kafka, P. Neruda, R. Ausländer, R. u.a. sind mit Holz- und Papierschnitten versehen. In der Serie »Transit« beschäftigt sich go mit dem Menschen in Übergangsräumen und der Einsamkeit in unserer Gesellschaft.

 

D - 81829 München, Edinburghplatz 8
gisela.oberbeck@gmail.com,  www.gisela-oberbeck-go.com


Sabine Golde, Zwetajewa
Sabine Golde, Zwetajewa

edition noir 

Bessinger Handpresse

StandN° E 506

 

Die edition noir wurde 1994 in der hessischen Stadt Lich von Birgit Klös gegründet. Ausstellungen und Verlagsaufbau in den 90ern, regelmäßige Beteiligungen

an den Buchmessen Frankfurt und Leipzig und an verschiedenen Kunstmessen. Beratung und Herstellen von Grafikmappen gehören ebenso zu unserer Arbeit wie das Verlegen von Handzeichnungen, Druckgrafik und Künstlerbücher. 2008 wurde die Bessinger Handpresse gegründet, die gefördert durch Mitglieder, Projekte im buchkünstlerischen Bereich herstellt und editiert. Vertretene Künstler u.a. Bodo W. Klös, Günther Hermann, Dagmar Zemke, Tomi Ungerer.

 

D - 35423 Lich, Ettingshäuser Straße 8
atelier.noir@t-online.de,  www.edition-noir.de


Susanne Theumer, Radierung zu Selma Meerbaum, Ich bin der Regen, 2019
Susanne Theumer, Radierung zu Selma Meerbaum, Ich bin der Regen, 2019

edition sonblom
Verlag & Galerie

StandN° D 536

 

Gegründet 2012 in Münster, verlegen wir mit unserer Weißen Reihe jährlich in einer bibliophilen Edition von nur 300 handnummerierten Exemplaren einen

Text der Weltliteratur aus einem stets anderen europäischen Land – mit exklusiv dafür gestalteten Grafiken. Signierte Vorzugsausgaben mit Originalgrafik,

Naturpapiere, rote Fadenheftung, beste handwerkliche Verarbeitung. Neben unserer aktuellen Edition No. 8 mit den Gedichten von Selma Meerbaum und Kaltnadelradierungen von Susanne Theumer präsentieren wir unser neues Lyrisches Blatt mit einer Radierung von Gintare Skroblyte und zeigen außerdem Mappen und Einzelblätter unserer Grafikkünstler.

 

 D - 48151 Münster, Paulstraße 5
mail@edition-sonblom.de, www.edition-sonblom.de


Frank Eißner,Mädchen mit Stern, Farbholzschnitt in Verlorener Form, 2019
Frank Eißner,Mädchen mit Stern, Farbholzschnitt in Verlorener Form, 2019

Frank Eißner

StandN° D 501

 

In der FRANK EISSNER HANDPRESSE entstehen ab 1989 originalgrafische Bücher und freie Grafik mittels Farbholzschnitt. Die malerische Art des Druckes
durch die Vielzahl an Farben besticht wie die spezielle Typografie der ins Holz geschnittenen Texte. Bemerkenswert ist die »verlorene Form« –
vom Basisdruckstock werden die Farben mittels Weiterschneiden desselben erzielt. So ist die Auflage nicht wiederholbar. Mithin gibt es aufwendig gemalte Unikatbücher. Seit 1994 ist Eißner auf der Leipziger Buchmesse.

 

D – 63739 Aschaffenburg, Riesengasse 10

frankeissner-handpresse@t-online.de


Harald Alff, Zentrum 17, Farbholzschnitt, 2018
Harald Alff, Zentrum 17, Farbholzschnitt, 2018

Galerie und Werkstatt für Holzschnitt und Hochdruck

StandN° C 507

 

Die Galerie für Holzschnitt und Hochdruck ist ein Ort für Kunstproduktion und Präsentation. Die seit 2007 im Leipziger Stadtteil Lindenau ansässige Galerie widmet sich ausschließlich der grafischen Technik des Hochdrucks. Eine Verbindung von Galerie und Druckwerkstatt ermöglicht das unmittelbare
Miteinander von Arbeit und Ausstellung und eröffnet auch Einblicke in den Arbeitsprozess der vier Betreiber Harald Alff, Susann Hoch, Stephanie Marx und Gabriele Sperlich. In ca. sechs Ausstellungen pro Jahr werden die unterschiedlichsten Positionen im Hochdruck gezeigt: generationen- und länderübergreifend.

 

 D - 04177 Leipzig, Lützner Straße 85
info@hoch-und-partner.com, www.hoch-und-partner.com


Harald Alff, Zentrum 17, Farbholzschnitt, 2018
Harald Alff, Zentrum 17, Farbholzschnitt, 2018

Graphische Kunst
EDITION CURT VISEL Jürgen Schweitzer

StandN° D 511

 

Die GRAPHISCHE KUNST erscheint in bibliophiler Ausstattung (ohne Anzeigen) mit Beiträgen zu graphischen Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts.
In jedem Heft wird meist eine größere öffentliche oder private graphische Sammlung vorgestellt, sowie einzelne Künstler, die auf dem Gebiet der traditionellen Druckgraphik arbeiten. Als einzige Zeitschrift auf dem Gebiet der Druckgraphik widmet sich GRAPHISCHE KUNST Künstlern der Gegenwart und vergessenen Altmeistern und publiziert Werkstattberichte zu den graphischen Techniken. An unserem Stand finden Sie eine große Auswahl an Graphiken aus fast 40 Jahren GRAPHISCHE KUNST.

 

D - 87700 Memmingen, An der Mauer 91/2
info@edition-curt-visel.de, www.edition-curt-visel.de


Siegfried Gwosdz, Encounter, Farbholzschnitt aus fragmentierten Platten, 2019
Siegfried Gwosdz, Encounter, Farbholzschnitt aus fragmentierten Platten, 2019

Siegfried Gwosdz
Holzschnitt & Grafik

StandN° D 506

 

Siegfried Gwosdz arbeitet seit 35 Jahren als Grafik Designer. In den letzten Jahren gilt sein besonderes Interesse dem Farbholzschnitt. Es entstehen Motive, die meist in kleinen Auflagen gedruckt werden. Zuletzt entstand in Kooperation mit dem Dichter Ingo Cesaro das Künstlerbuch »human«. Es thematisiert unseren menschenverachtenden Umgang mit Schutz suchenden. Den zutiefst beeindruckenden Texten stellt er ästhetische Holzschnitte gegenüber. Das Buch wurde erstmals auf der »Art Book Berlin 2019« präsentiert.

 

D - 14548 Schwielowsee, Fontanering 8
grafik@form-s.de  www.form-d.de


Anna Käse, Baumhelden, Mehrplattenfarbradierung, 2019
Anna Käse, Baumhelden, Mehrplattenfarbradierung, 2019

Anna Käse
Kunst für Freunde

StandN° C 502

 

Die Baumhelden, sind meine neusten Arbeiten. Es sind alles Mehrplattenfarbradierungen, die so etwas sind, wie Fotos aus meiner Fantasie. Nur weniger modern, da die Technik der Radierung ein sehr altes Handwerk ist.
Denn wenn du einen Helden brauchst, frag den Baum!
Er hilft unserem Klima, bietet Tieren Schutz, funktioniert besser als eine Klimaanlage und schützt dich vor neugierigen Blicken. Wenn du mehrere Baumhelden auf einmal triffst (auch Wald genannt), kannst du einen Spaziergang
genießen. Die Baumhelden, sind meine neusten Arbeiten. Es sind alles Mehrplattenfarbradierungen, die so etwas sind, wie Fotos aus meiner Fantasie. Nur
weniger modern, da die Technik der Radierung ein sehr altes Handwerk ist. Denn wenn du einen Helden brauchst, frag den Baum! Er hilft unserem Klima, bietet Tieren Schutz, funktioniert besser als eine Klimaanlage und schützt dich vor neugierigen Blicken. Wenn du mehrere
Baumhelden auf einmal triffst (auch Wald genannt), kannst du einen Spaziergang genießen. Aber Baumheld, ist nicht gleich Baumheld. Sie haben verschiedene Stärken. Komm sie alle an meinem Stand besuchen und finde deinen eigenen Baumheld!

 

D - 59457 Werl, Rottmannsring 30
schreibmir@annakaese.de,  www.annakaese.de


Elisabeth Kaiser-Arentz, der eundersame Speilmann (Märchen), Linolschnitt in drei Farben, 2018
Elisabeth Kaiser-Arentz, der eundersame Speilmann (Märchen), Linolschnitt in drei Farben, 2018

Elisabeth Kaiser-Arentz

StandN° D 550

 

Elisabeth Kaiser-Arentz ist in Duisburg geboren, in Unkel am Rhein aufgewachsen, sie studierte in Dortmund. Hier belegte sie schwerpunktmäßig die
Fächer Kunst und Kunsterziehung an der Pädagogischen Hochschule bei Professor Lothar Kampmann. Seit 1971 wohnt sie als freischaffende Malerin mit ihrer Familie im Bergischen Land. Heute umfassen ihre Arbeiten Siebdrucke, Radierungen, Monotypien, Wachsgemälde und seit mehr als 30 Jahren Linolschnitte. Mehr als 60 Einzelausstellungen, viele Beteiligungen, private und öffentliche Ankäufe, zum 8. Mal auf der Leipziger Buchmesse.

 

 D - 42499 Hückeswagen, Hochstraße 1
kaiser@way2art.de, www.way2art.de


Reinhard Klink, Stimmungsmacher, Radierung, 2019
Reinhard Klink, Stimmungsmacher, Radierung, 2019

Reinhard Klink

StandN° D 550

 

Reinhard Klink beschäftigt sich seit ca. 30 Jahren mit Druckgrafik. Durch seine Arbeiten soll dem es Betrachter möglich sein, eigene Geschichten
zu entwickeln und mit den dargestellten Motiven sich selbst zu identifizieren. Das Spektrum seiner Arbeit umfasst verschiedene Lebenssituationen, die mit hintergründigem Humor hinterfragt werden und den Betrachter versuchen mit einzubeziehen.

 

 D - 49084 Osnabrück, Kanonenweg 16
info@reinhard-klink.de,  www.reinhard-klink.de


Dorothee Kuhbandner, Ich, Tuschezeichnung, 2019
Dorothee Kuhbandner, Ich, Tuschezeichnung, 2019

Dorothee Kuhbandner
Galerie mit Weitblick

StandN° C 523

 

Meine Bilder entwickeln sich während der Ausführung. Die Formen und Farben wachsen auf den Untergrund wie die Gewächse in der Natur. Es gibt keinen Zufall. Alles ist Bestimmung. Seit sieben Jahren betreibe ich die Galerie mit Weitblick in Radebeul. Dort finden regelmäßig Ausstellungen von Künstlerkollegen/innen statt. Ich lade Sie recht herzlich ein, die Galerie mit Weitblick in Radebeul zu besuchen.

 

D - 01445 Radebeul, Obere Bergstraße 20/13
d.kuhbandner@gmx.de, www.doro-malerei.de


Originalholzschnitt aus unserer Serie mit Kleingrafiken von Frank Eißner
Originalholzschnitt aus unserer Serie mit Kleingrafiken von Frank Eißner

Kunst- u. Versandbuchhandel / Buchkunst
Marlies und Thomas Müth

StandN° D 503

 

Zur Messe erscheint »Der Schiffbrüchige auf der Dracheninsel«, ein fast 4000 Jahre altes Märchen aus Ägypten. Ein Buch mit Originalholzschnitten
von Petra Schuppenhauer. Seit 1990 widmen wir uns dem Handel mit schönen Büchern (vorwiegend
aus und über Japan), Grafiken und japanischer Kunst. Seit einigen Jahren verlegen wir originalgraphische Linol- und Flachdruckkarten Leipziger Künstlerinnen, sowie Bücher und Kassetten mit Radierungen und Holzschnitten.

 

D - 47665 Sonsbeck, Husenstraße 30
buchundkunst-mueth@t-online.de, www.buchundkunstmueth.de


Sighard Gille, Das Lied von der Erde, Blatt 3, Von der Jugend (Ausschnitt), Farblithografie, 2019
Sighard Gille, Das Lied von der Erde, Blatt 3, Von der Jugend (Ausschnitt), Farblithografie, 2019

Leipziger Bibliophilen-Abend e.V.

StandN° E 521

 

Der LBA wurde 1991 neu gegründet. Ziel ist es, die Qualität von Druckgrafik, Buchkunst und grafischer Industrie der Stadt Leipzig zu fördern. Eine der vielfältigen Aktivitäten des LBA liegt in der Herausgabe bibliophiler Editionen, die Texte zeitgenössischer Autoren mit originalgrafischen Techniken verbindet. Großer Wert wird dabei auf die Qualität von Gestaltung, Druck und Verarbeitung gelegt. Der LBA versteht sich auch als Plattform für Nachwuchskünstler und -buchgestalter. Mitglieder des LBA bekommen eine limitierte originalgrafische Jahresgabe.

 

D - 04103 Leipzig, Gerichtsweg 28
t.gloess@web.de,  www.leipziger-bibliophilen-abend.de


35. Leipziger Grafikbörse PARADOX, KunstWandelhalle Bad Elster, 2019
35. Leipziger Grafikbörse PARADOX, KunstWandelhalle Bad Elster, 2019

Leipziger Grafikbörse e.V.

StandN° D 534

 

Der Verein »Leipziger Grafikbörse e.V.« entstand 1991 in Weiterführung der seit 1972 bestehenden »Leipziger Grafikbörsen«. In zweijähriger Folge
werden Ausstellungen unter thematischen Aspekten konzipiert und dazu bis zu 100 Künstlerinnen und Künstler, vorwiegend aus Mitteldeutschland und
internationalen Gästen, eingeladen. Anliegen des Vereins ist die Förderung künstlerischen Schaffens in originalen Techniken der Druckgrafik. Im November 2020 wird im Museum für Druckkunst die 36. Leipziger Grafikbörse unter dem Thema »Hortus secretus« eröffnet und nachfolgend an weiteren
Standorten, u.a. Duisburg präsentiert.

 

 D - 04229 Leipzig, Holbeinstraße 28b
leipziger.grafikboerse@gmx.de,  www.leipziger-grafikboerse.de


Petra Schuppenhauer, Deception – Antarktis Suite No.6, Farbholzschnitt, 100x140 cm, 2019
Petra Schuppenhauer, Deception – Antarktis Suite No.6, Farbholzschnitt, 100x140 cm, 2019

Lieblingsdruck
Franziska Neubert & Petra Schuppenhauer

StandN° C 500

 

An unserem Stand finden Sie ein umfassendes Angebot von originalgrafischen Arbeiten von Karten über Kleingrafiken bis zu Grafikmappen und großformatigen Originalen. Diese werden entweder von uns von Hand an unseren eigenen Kniehebelpressen oder in einer auf künstlerischen Offsetdruck spezialisierten Druckerei in Leipzig gedruckt. Es entstehen im Hochdruck kleinste Auflagen und im künstlerischen Offset Auflagen von nicht mehr als 150 Exemplaren. Also etwas sehr Besonderes! Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Petra Schuppenhauer und Franziska Neubert sind Mitglieder der Künstlerinnengruppe augen:falter.


D - 04177 Leipzig, Merseburger Straße 37
mailing@lieblingsdruck.de, www.lieblingsdruck.de, www.franziskaneubert.de


Urte von Maltzahn-Lietz, Inuit first nation II, Radierung, 2018
Urte von Maltzahn-Lietz, Inuit first nation II, Radierung, 2018

Urte von Maltzahn-Lietz

StandN° C 505

 

Urte von Maltzahn-Lietz ist seit Beginn Mitglied der Leipziger Künstlergruppe augen:falter. Neben Holz- und Linolschnitten werden auch diverse Arbeiten im Originaloffset, Siebdruck und anderen Techniken in unterschiedlichsten Formaten präsentiert. 2018 entstanden erste Radierungen zum Thema First Nations / Canada. Urte von Maltzahn-Lietz ist Mitglied der Künstlerinnengruppe augen:falter.



D - 04155 Leipzig, Lindenthaler Straße 4
urtevml@web.de,  www.urte-von.maltzahn-lietz.de, www.augenfalter.de


Britta Matthies, Elevador, Lisboa, Aquatinta/Chine collé, 2019
Britta Matthies, Elevador, Lisboa, Aquatinta/Chine collé, 2019

Britta Matthies

StandN° D 540

 

Britta Matthies, geboren 1949, studierte an der Hochschule für Grafik und  Buchkunst in Leipzig (Diplom). Ihre Arbeitsgebiete sind Druckgrafik, Malerei, Buchgestaltung und Illustration. Gezeigt werden in diesem Jahr neue Blätter der Serie »Schatten« sowie in der Edition Schlitzohr erschienene Fächerbücher. In Erstauflage erscheint

2020 »Mortaler Ausgang – Bitterböse Geschichten« von Horst Matthies mit Federzeichnungen von Matthias Matthies.

 

D - 23996 Hohen Viecheln, Moidentiner Weg 3
britta.matthies@gmx.net, www.brittamatthies.de


Marion Molter, ich weiß, Kalligraphie, Radierung, 2019
Marion Molter, ich weiß, Kalligraphie, Radierung, 2019

Marion Molter

StandN° D 538

 

Schriftkunst l Kalligraphie l Künstlerbuch Schrift in Verbindung mit variierenden Techniken ist vor allem immer Handarbeit und das Ergebnis sind Unikate. Entdecken Sie neue Kalligraphien und Radierungen mit Schrift als Blatt oder im Buch. Im Künstlerbuch erzähle ich Geschichten auch mal (fast) ohne Worte. Eigene Wortschöpfungen und eigene Lyrik finden im Unikatbuch ebenso ihren Platz wie kalligraphisch gestaltete Radierungen. Ich erkunde die mir offen stehenden Räume, ohne die geschätzten Schriftkunst-Wege zu verlassen.


D - 24944 Flensburg, Twedter Feld 12
info@marionmolter.de,  www.marionmolter.de


Gwynedd Mott, Frühling, Mischtechnik, 2018
Gwynedd Mott, Frühling, Mischtechnik, 2018

G&G Mott

StandN° C 519

 

Eigene gestalterische Entwürfe werden von Hand zu einem fertigen Produkt. Was als Idee begann, nimmt Formen an bis schließlich ein Künstlerbuch, eine Grafik oder ein Lesezeichen daraus entsteht. Jede Drucktechnik sowie das Binden der Bücher von Hand bringt neue Herausforderungen mit sich, auf die man sich einstellen muss. Höchste Zufriedenheit erfüllt uns ein fertiges Produkt in den Händen zu halten, welches andere glücklich macht.

 

D - 12435 Berlin, Kiefholzstraße 35, gwynedd73@gmx.de


Anne Deuter, lisfrancsche linie, Leporello, Foto von Anne Deuter, 2019 (oben) Marianne Nagel, attacked by someone singing, Prägung, Foto von Jakob Adolphi 2019 (unten)
Anne Deuter, lisfrancsche linie, Leporello, Foto von Anne Deuter, 2019 (oben) Marianne Nagel, attacked by someone singing, Prägung, Foto von Jakob Adolphi 2019 (unten)

Objekte der Begierde
Anne Deuter & Marianne Nagel

StandN° C 529

 

Seit zwei Jahren arbeiten die beiden Künstlerinnen in Leipzig im Raum für Buchkunst und Zeichnung Objekte der Begierde. Sie suchen Wege, Raum und Zeit erfahrbar zu machen. Das Buch ist ihr wesentlicher künstlerischer Raum. Es ist Archiv, Werkstatt, intimes Zuhause für eigene lyrische Reflexionen zwischen schützenden Klappen.

 

Organisatorinnen Ausstellerabend &

Come-Together-Party des »grafiknetzwerks«

 

 



D - 04177 Leipzig, Georg-Schwarz-Str.11
anne.deuter@mail.de,  www.annedeuter.de,  marianne.nagel@posteo.de, www.mariannenagel.de


Peter Padubrin-Thomys, miau 4, Holzschnitt
Peter Padubrin-Thomys, miau 4, Holzschnitt

Peter Padubrin-Thomysl

StandN° D 532

 

Die Gegenstände, Szenerien und Vorkommnisse und nicht zuletzt auch die Rätselhaftigkeiten der realistisch-phantastischen Bildwelt Padubrin-Thomys sind somit nicht an Erscheinungen der natürlichen oder sozialen Welt und Menschenrealität sachlich abgeguckt oder dokumentaristisch-anekdotisch nacherzählt. Sie sind vielmehr Motive und Schilderungsweisen einerseits nach Elementen des menschlichen Außen- und Innenlebens inszeniert, dabei aber andererseits, in der Hauptsache frei ausgedacht und dann in ihr letztlich sehr genau definiertes Eigenleben versetzt.


D - 04177 Leipzig, Merseburger Straße 38a
Tel: 0170 460 6643 padubrin-thomys@online.de www.padubrin-thomys.de


Peter Padubrin-Thomys, miau 4, Holzschnitt
Peter Padubrin-Thomys, miau 4, Holzschnitt

Pirckheimer-Gesellschaft e.V.

StandN° E 519

 

Die in Deutschland einzige regelmäßig erscheinende Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie gibt die Pirckheimer-Gesellschaft heraus – seit mehr als 60 Jahren. Vier Ausgaben der »Marginalien« erscheinen pro Jahr. Für
Pirckheimer ist sie nicht nur im Mitgliedsbeitrag enthalten, ihr liegt auch eine signierte Originalgrafik bei. Für das aktuelle Messe-Heft schuf Volker Pfüller einen Holzschnitt.
In der Gesellschaft sind rund 550 Bibliophile, Graphik- und Exlibris-Sammler aus Deutschland und dem Ausland vereint. Neben dem Bewahren des »alten Buches« pflegen die Pirckheimer moderne Buchkunst und arbeiten mit jungen Buchgestaltern zusammen.

 

D - 10047 Berlin, Postfach 460114
info@pirckheimer-gesellschaft.org, www.pirckheimer-gesellschaft.org


Gisela Mott-Dreizler, Farbholzschnitt aus der Genesis, 2019
Gisela Mott-Dreizler, Farbholzschnitt aus der Genesis, 2019

Quetsche – Verlag für Buchkunst
Reinhard Scheuble

StandN° E 504

 

 Schöpfung, Paradies und Sündenfall
Die Genesis 1–3 in der Luther-Übersetzung von 1545 erscheint als 100. Druck der Quetsche, reich bestückt mit farbenprächtigen Holzschnitten von Gisela Mott-Dreizler. Die Malerbuchausgabe von 15 Exemplaren ist vergriffen. Es wird eine preisgünstige Ausgabe im Offsetdruck geben. Originalgrafische Buchdecke, 96 Seiten, 31 x 19 cm, fadengebunden. 50 Exemplare erscheinen als Vorzugsausgabe mit einem beigelegten Holzschnitt. Die Preise stehen im Ausstellerheft oder  sind am Stand zu erfragen.

 

D - 25889 Witzwort, Riesbülldeich 2
post@quetsche-witzwort.de, www.quetsche-witzwort.de


Foto: Thomas Zaglmaier, R. an der Lithopresse, 2019 // HOR Rausch, Engel für 2020, Lithographie, 2020
Foto: Thomas Zaglmaier, R. an der Lithopresse, 2019 // HOR Rausch, Engel für 2020, Lithographie, 2020

Hans-Rainer Otto Rausch

StandN° D 544

 

Die Lithographie gilt meine besondere Achtung. Diese einzigartige Drucktechnik ist heute selten und so bin ich bemüht, diese der nächsten Generation weiterzugeben. Künstlerische Grafik gestalte ich in Kunstbüchern und Grafik in vielfältiger Art auch in den Techniken der Radierung und Holzschnitt.

 

D - 06114 Halle/Saale, Ulestraße 01
hro.rausch@icloud.com,  www.rausch.de


Petra Reichenbach, UTOPIE? von Oskar Schlemmer, experimenteller Buchdruck, Pyramidenfalz, 2019
Petra Reichenbach, UTOPIE? von Oskar Schlemmer, experimenteller Buchdruck, Pyramidenfalz, 2019

Petra Reichenbach

StandN° C 529

 

So wie Schlemmers »Bauhaustreppe« als Hommage an Walter Gropius gelten kann, ist das Künstlerbuch »UTOPIE?« als Reminiszenz an die gelebte Vielschichtigkeit am Bauhaus gemeint. Im Bauhausbuch 04 »Die Bühne im Bauhaus« philosophierte Oskar Schlemmer 1925 über Sinn und Zweck der Kunst: Die Verwirklichung einer künstlerischen Idee bedürfe der geistigen Bereitschaft des Publikums. Schlemmers Gedankengang wird als roter Faden im Leporello inszeniert – aufzufalten wie eine Treppe ... Ich freue mich über den Ankauf von »UTOPIE?« seitens der Bauhaus-Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar im vergangenen Dezember.

 

Buchkunst und Grafik im b.a.c.h. – book art center Halle
D - 06108 Halle (Saale), Puschkinstraße 29
info@petrareichenbach.de, www.petrareichenbach.de


Frank K. Richter-Hoffmann, aus der Serie Eisformation (Ausschnitt), Farbholzschnitt (Unikatdruck), 40 x 50 cm, 2014/2017
Frank K. Richter-Hoffmann, aus der Serie Eisformation (Ausschnitt), Farbholzschnitt (Unikatdruck), 40 x 50 cm, 2014/2017

Frank K. Richter-Hoffmann

StandN° D 554

 

Meine Farbholz- und Linolschnitte beinhalten Bildwelten mit für mich typisch fließenden, organisch-rundlichen Charakter. Geprägt von der Vorstellung,
von meinem Kopf als Denkraum, in dem sich Projektionen entfalten und entwickeln, filtere ich aus dieser Gemenge-Lage abstrakt-subjektive Formen heraus. Der Betrachter wird dazu eingeladen, die Bilder mit anderen Bereichen wie der Musik, der Bewegung und der Synästhesie in Beziehung zu setzen. Diese Farbigen Arbeiten auf Papier sind mit einer Partitur in der  Musik vergleichbar. Farbe und Form werden hörbar.

 

D - 01099 Dresden-Neustadt, Alaunstraße 29
atelier@frank-k-richter.de,  www.frank-k-richter.de


Susanne Runge, Neo-Barock, Druck und Zeichnung auf Bütten, 2018
Susanne Runge, Neo-Barock, Druck und Zeichnung auf Bütten, 2018

Susanne Runge

StandN° D 552

 

Mein Traum wäre, Druck transparent zu machen. Er soll in die Weite! Druck beginnt mit Übersetzen von realer Bewegung. Druckspur wird in Linol geritzt, mit Farbe überwalzt. Geschichten schieben einander, Zeit überlagert sich: Dialog beginnt seitenverkehrt.
Farbig glänzt der Eindruck, die Monotypie! Ein Beispiel: Überdruck auf Transparent-Foto wird vom Schatten verfolgt. Horizontsuche prägt alles. Doppelte Realität, Greifbarkeit entsteht und bleibt nie einseitig. Vieldeutigkeit wie handwerkliche Transparenz regen den Betrachter zur selbständigen Interpretation an.

 

D - 13627 Berlin, Nonnendamm 17
info@susannerunge.com,  www.susannerunge.com


Melanie Schöckel, Das Bauhaus und seine Architektur, Transferlithografie, Kaligrafie, Stempeldruck, 2019
Melanie Schöckel, Das Bauhaus und seine Architektur, Transferlithografie, Kaligrafie, Stempeldruck, 2019

Melanie Schöckel
Werkstattatelier

StandN° D 504

 

Melanie Schöckel studierte Grafikdesign an der HAWK in Hildesheim. In ihrem Werkstattatelier in Flöthe arbeitet sie mit den Techniken der Radierung, des Linolschnittes, der Lithographie und Monotypie. Ihre Kalligrafie lässt sie oft bei ihrer Arbeit an Künstlerbüchern miteinfließen. Das eigengedichtete Haiku und die Kombination von besonderen Buchbindungen und Formen sind ihre Mittel zum Erreichen der künstlerischen Aussage. Auf der Messe präsentiert Melanie Schöckel Druckgrafiken in Kleinstauflagen und als Unikat, sowie unikate Buchobjekte. Seit 2009 gibt sie Kurse in verschiedenen Techniken der Druckgrafik und Kalligrafie.

 

D - Klein Flöthe, Große Wiese 12
melanieschoeckel@t-online.de,  www.ms-werkstatt-buchkunst.de


Bettina Haller, R. M. Rilke – Gedichte, Acrylstich, Holzschnitt, Buchdruck, 2016
Bettina Haller, R. M. Rilke – Gedichte, Acrylstich, Holzschnitt, Buchdruck, 2016

Sonnenberg-Presse
Bettina Haller / Andrea Lange / Birgit Reichert

StandN° C 521

 

 Auch in diesem Jahr möchten wir einen Einblick bieten in unsere Arbeit mit Bleisatz, Holzschnittmesser, Stichel, Radiernadel, Andruckpresse, der wir uns seit 1998 hingeben. In den Werkstätten der Sonnenberg-Presse entstehen Künstlerbücher, Grafiken, Kalender, Karten ... in verschiedenen grafischen Techniken, die wir auch experimentell kombinieren. Texte  zeitgenössischer Autoren begleiten wir seit 2005 in unserer Reihe LyrikHeft mit originalgrafischen Illustrationen.

 

D - 09127 Chemnitz, Rotdorn 10  // 06901 Kemberg, Burgstraße 13 // 09114 Chemnitz, Slevogstraße 68

www.sonnenberg-presse.de / www.andrea-lange.com


Wiebke Steinmetz, Katze und Vogel auf dem Zaun, Papierschnitt, 2017
Wiebke Steinmetz, Katze und Vogel auf dem Zaun, Papierschnitt, 2017

Wiebke Steinmetz

StandN° D 510

 

 Wiebke Steinmetz versteht sich als eine Bühnen- und Figurenbildnerin, die frei, ohne den konkreten Bezug zum Theaterraum arbeitet. Schattenwürfe mit ihren grafischen Aspekten sind sowohl Ausgangspunkt
als auch Ziel ihrer Arbeiten. Die Schattenbilder sind Papierschnitte mit szenischem Charakter, dem
Schattentheater eng verbunden.

 

D - 17291 Fürstenwerder, Ernst-Thälmann-Straße 12
kontakt@wiebke-steinmetz.de,  www.wiebke-steinmetz.de


Wiebke Steinmetz, Katze und Vogel auf dem Zaun, Papierschnitt, 2017
Wiebke Steinmetz, Katze und Vogel auf dem Zaun, Papierschnitt, 2017

Moritz Jason Wippermann

StandN° D 542

 

Der Linolschnitt erfordert permanent Entscheidungen, da er alles Flüchtige erstarren lässt. Jede Wolke, jeder Passant, jedes rollende Fahrzeug das auftaucht, könnte ein Teil der Komposition werden. Der Schatten ist der erste
Zeitmesser und er ist eine Positionsbestimmung. Beobachten und Zeichnen, zwei sich verschmelzende Tätigkeiten, verändern die Wahrnehmung. Es kommt zu eine Art Neuschöpfung von Realität in einem abgesteckten Rahmen. In Vielfalt und Komplexität liegt Schönheit, meine Grafiken versuchen,
diese zu vermitteln.

 

D - Wismar, Am Köppernitztal 23
inof@mojawi.de,  www.mojawi.de


Aussteller ohne Hefteintrag

Andrea Ackermann, Kaltnadelradierung „Ufergestrüpp“, 2019 und Sarah Deibele, Zweifarbradierung „Unterholz“, 2019
Andrea Ackermann, Kaltnadelradierung „Ufergestrüpp“, 2019 und Sarah Deibele, Zweifarbradierung „Unterholz“, 2019

Andrea Ackermann

Sarah Deibele

StandN° C 517

 

Andrea Ackermann ist Malerin und Grafikerin. Ihre Liebe zu Licht und Farbe eröffnet wechselvolle Blicke in die Ferne unter weiten Horizonten und in leuchtende Wasserlandschaften. Kaltnadelradierung und Lithografie sind ihre bevorzugten grafischen Techniken. Oft arbeitet sie direkt auf den Kupferplatten in der Landschaft. So entstanden unter anderem verschiedenen originalgrafische Kassetten. Andrea Ackermanns neueste, im Dezember 2019 erschienene, Arbeit „Im Park“ ist eine Grafikkassette mit Kaltnadelradierungen zum Wörlitzer Gartenreich, denen eigens dafür entstandene Gedichte von André Schinkel zur Seite gestellt sind.

 

Sarah Deibeles erzählerische Blätter entstehen frei aus dem alltäglich Erlebten oder zu literarischen Texten. Neu zu sehen sind Radierungen zum Roman „Novecento" von Alesandro Baricco. Diese Blätter entstanden im April 2019 während eines Werkstatt-Stipendiums der Aldegrever Gesellschaft. Sarah Deibele ist fasziniert von Landschaften, die vom Menschen geprägt wurden. Passend dazu nahm die Grafikerin im Februar 2020 am Druckgrafik-Symposium ZEBRA7 in Zwickau teil. Die dort gefertigten Radierungen zum Thema „Industriekultur“ werden druckfrisch auf der Messe zu sehen sein.

 

D-06108 Halle (Saale), Gütchenstraße 7, Tel: +49-345-97604810

post@andrea-ackermann.de, www.andrea-ackermann.de

D-06110 Halle (Saale), Bölberger Weg 188,

kontakt@sarah-deibele.de, www.sarah-deibele.de